… alle Jahre wieder

Die Tage werden kürzer, die Auslagen in den Schaufenstern sind festlich gestaltet – unverkennbar steuern wir wie jedes Jahr Weihnachten entgegen. Vielleicht gerade in Pandemiezeiten fühlen wir, wie wichtig es uns ist, mit unseren Lieben das Fest gemeinsam zu feiern. Gerade, wenn man gefühlt das ganze Jahr die AHA Regeln einhalten musste, so freut man sich auf das Schenken – bzw. beschenkt zu werden. Wie jedes Jahr haben auch wir wieder versucht, unsere Kundeneinkäufe möglichst schnell an die Empfänger zu liefern. Leider hatten wir jedoch dieses Jahr (auch aufgrund der Pandemie) extreme Probleme bei der Lieferung der Waren. Neben täglich aktualisierten Länderlisten, in welche keine Pakete eingeliefert werden können, spielten auch (für unser Verständnis) willkürlich eingeführte “Krisenzuschläge”, sowie Lieferzeiten von bis zu 2 Monaten eine primäre Rolle. Wir haben in den letzten Jahren namhafte Versanddienstleister gewählt, um die Zuverlässigkeit unserer Lieferungen zu erhöhen. Jedoch war unter dem Strich kein grosser Unterschied zu erkennen, so dass wir uns für eine Versandabwicklung über DHL/Deutsche Post entschieden haben. Wer sich schon einmal selbst bei DHL/Deutsche Post über den Verbleib der Ware informieren wollte, weiß, wie “mühsam” das Unterfangen ist. Wir selbst habe da keinen anderen Zugang, und müssen selbst die 30 Tage Frist einhalten, bevor ein Nachforschungsauftrag möglich ist. Teilweise erhalten wir erst nach 3 Monaten die Deckungssumme zurück, nachdem unzählige Formulare zuvor ausgefüllt werden mussten. Uns liegt die Zufriedenheit unserer Kunden sehr am Herzen. Wir bemühen uns sehr, auch bei übermäßiger Lieferzeit oder Verlust nach einer schnellen Läsung zu suchen. Auch wir benötigen etwas Zeit, um entsprechend reagieren zu können – und danken Ihnen daher für Ihr Verständnis. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.